Unfallmonitoring 2019, Kanton Luzern

 
 

Die VIAPLAN AG darf seit 2014 jährlich das Unfallmonitoring des Kantons Luzern erstellen. Auf den Luzerner Strassen wurden im Jahr 2019 total 61 Unfallschwerpunkte ermittelt.  Im Bericht "Monitoring Unfallschwerpunkte 2019" hat die VIAPLAN AG das kantonale Unfallgeschehen in konzentrierter Form dargestellt. In einer Analyse für jeden Unfallschwerpunkt die Entwicklung, mögliche Zusammenhänge zwischen der Strasseninfrastruktur, dem Verkehrsablauf und dem Verkehrsverhalten, auf das Unfallgeschehen aufgezeigt. Mittels vorgeschlagenen Sofortmassnahmen, langfristigen Massnahmen und Infrastrukturumbauten wird eine Eliminierung der vorhandenen Unfallschwerpunkte angestrebt.

Auftraggeber

Kanton Luzern, Verkehr und Infrastruktur (vif), Abteilung Planung Strassen

Unsere Leistungen

  • Grundlagenzusammenstellung 
  • Ortsbesichtigung Unfallschwerpunkte 
  • Kurzanalyse Unfallschwerpunkte 
  • Massnahmenvorschläge für Sanierung 
  • Bericht Monitoring

Bearbeitungszeit

August bis  Oktober 2020

Projektziele

Überblick des Unfallgeschehen im Kanton Luzern für das Jahr 2019. Kurzbeschrieb der Sicherheitsdefizite bei jedem Unfallschwerpunkt mit Berechnungswert von fünf und grösser. Massnahmenvorschläge für die Sanierung der Unfallschwerpunkte.

Ein Unternehmen der PLANING AG     VIAPLAN AG, Sandgruebestrasse 4, 6210 Sursee (Hauptsitz), Bahnhofstrasse 41, 4900 Langenthal (Zweigniederlassung)

+41 41 925 76 50, info@viaplan.chDatenschutzerklärung