Verkehrsintensive Vorhaben, Kanton Bern

 
 

Das im Kanton Bern 2001 eingeführte und bis Ende Januar 2016 geltende Fahrleistungsmodell stützte sich primär auf die durch das Verkehrsaufkommen von verkehrsintensiven Vorhaben (ViV) erzeugte Luftbelastung ab. Diese Vorgehensweise ist veraltet. Der neue Ansatz verfolgt eine ganzheitliche Betrachtungsweise. Er stimmt die Verkehrsplanung, die Siedlungsplanung und die Anliegen des Umweltschutzes aufeinander ab. Mit dem erarbeiteten Bericht ist die Methodik zur Überführung von bestehenden ViV in Abstimmung mit Verkehr, Siedlung und Umwelt überprüft worden. Die Arbeit fokussiert sich dabei auf die exemplarische Überführung von drei bestehenden ViV ins neue Regime.

Auftraggeber

Kanton Bern, Amt für Gemeinden und Raumordnung, Abteilung Kantonsplanung

Unsere Leistungen

  • Grundlagenstudium
  • Verkehrsqualität
  • Umweltauswirkungen
  • Dokumentation

Bearbeitungszeit

2019

Projektziele

Überführung von bestehenden ViV ins neue Regime anhand von drei Fallstudien

Ein Unternehmen der PLANING AG     VIAPLAN AG, Sandgruebestrasse 4, 6210 Sursee (Hauptsitz), Bahnhofstrasse 41, 4900 Langenthal (Zweigniederlassung)

+41 41 925 76 50, info@viaplan.chDatenschutzerklärung